Menü aufklappen Menü zuklappen

Fachreferat von Eike König

10. Januar 2020Detailansicht öffnen

Eike König hat 1994 den HORT in Berlin ins Leben gerufen, nachdem er ein Jahr Art Direktor bei Logic Records war. Der HORT war schon immer das, was der Name sagt: eine Art grosser und bunter Spielplatz. Ein Ort ohne Begrenzungen, mit absoluter Offenheit, grossem Vertrauen und allen Möglichkeiten. Ein unkonventioneller Ort, um zu gestalten – der alles zulässt und alles fordert. Was am Anfang mit Arbeiten für die Musikindustrie begann, hat sich zu einem multidisziplinären Design-Studio entwickelt, das international für grosse und kleine Kunden arbeitet wie zum Beispiel Nike, Universal Music, The New York Times, Volkswagen, Stiftung Bauhaus Dessau, Mousonturm und IBM. Eike König ist Professor an der HFG Offenbach.

«In St.Gallen werde ich über meine Haltung zu Grafik-Design, einige Design-Prozesse und die daraus entstandenen Resultate sprechen. Dabei gebe ich Einblick in meinen unkonventionellen Unterricht, freie Projekte sowie diverse Auftragsarbeiten.»

Das anschliessende Apéro mit DJ Cameo rundet den Vortrag ab und bietet die Gelegenheit sich im perönlichen Gespräch auszutauschen. Am 10. Januar 2020, Beginn um 18.30 Uhr, in der Aula der Schule für Gestaltung, Demutstrasse 115, Riethüsli, 9012 St.Gallen

Kostenlos für Alumni-Mitglieder sowie Schüler der SfG, Eintritt CHF 20.–
Gestaltung: Philip Kerschbaum

 

Eike König (geboren 1968 in Hanau).
Studium Grafik-Design an der FH Darmstadt.
Art Direktor von Logic Records.
Seit 1994 eigenes Büro (Hort) für visuelle Kommunikation.
Verschiedene Stiftungs- und Gastprofessuren an deutschen Hochschulen,
unter anderem an der Bauhaus Universität Weimar,
an der HfG Offenbach sowie an der Hochschule Mainz.
Die Arbeiten des Büros werden in den international wichtigsten Publikationen veröffentlicht.
2011 kürte ihn die Lead Academy zum Visual Leader des Jahres.
Seit 2011 ist er Professor für Grafik-Design an der HfG Offenbach.
Gründer des After School Club in Offenbach
(Die internationale Konferenz- und Workshopreihe in den Bereichen Kunst und Design.).
In seinen freien Arbeiten spricht Eike König gesellschaftspolitische Themen an.